fbpx
keyboard_backspaceZurück zum Blog

Biologische Abbaubarkeit und CO2-Bewusstsein

Von Steffen Andersen · 8. Juni 2019

Umweltfreundlichkeit und Klimawandel stehen für viele Verbraucher und Politiker ganz oben auf der Agenda. Die meisten Hersteller in Europa bieten daher die Möglichkeit, umweltfreundliche / biologisch abbaubare Pappbecher zu wählen.

Im Folgenden wird beschrieben, was dies in der Praxis bedeutet. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Ihren Pappbecher umweltfreundlicher zu gestalten, indem Sie die mit der Produktion und dem Transport verbundenen CO2-Emissionen reduzieren.

Biologische Abbaubarkeit

Herkömmliche Pappbecher haben auf der Innenseite eine dünne Ölschicht, die als Abdichtung für die in dem Becher enthaltene Flüssigkeit verwendet wird. In biologisch abbaubaren Pappbechern wird diese dünne Ölschicht durch Rapsöl ersetzt, das PLA genannt wird. Durch den Ersatz dieser üblichen Ölschicht wird der Becher biologisch abbaubar. Dies bedeutet nicht, dass sich der Pappbecher auflöst, wenn er in einer natürlichen Umgebung entsorgt wird, sondern dass er in speziellen industriellen Kompostiermaschinen aufgelöst werden kann. Diese Maschinen sind in Dänemark nicht verfügbar, was bedeutet, dass biologisch abbaubare Pappbecher nicht recycelt werden. Dies wird jedoch in Dänemark in jedem Fall unwahrscheinlich sein, da die meisten unserer Abfälle verbrannt werden.

© Limepack. ØNSK pappbecher bedrucken

Das besonders Vorteilhafte an biologisch abbaubaren Pappbechern ist, dass bei ihrer Produktion weniger CO2 emittiert wird. Denn bei der Produktion von Rapsöl wird im Vergleich zu herkömmlichem Öl weniger CO2 eingesetzt. Außerdem wird im Zusammenhang mit dem Rapsöleinkauf weniger CO2 emittiert als bei Normalöl.

Hier bei Limepack bieten wir die Möglichkeit, biologisch abbaubare Pappbecher zu wählen. Dies ist jedoch ein Extra und etwas teurer, je nachdem, welche Kartondicke Sie für Ihren Pappbecher mit Logo wählen.

Transport

In der Vergangenheit haben die meisten Unternehmen ihre Verpackungen (vor allem Pappbecher) aus Asien bestellt. Es ist immer noch so, dass die meisten großen Pappbecher-Bestellungen in Asien produziert werden. Der Transport von To-Go-Verpackungen von Asien nach Europa verursacht mehr CO2 als der Transport von einem Hersteller innerhalb Europas. Es wird also mehr CO2 emittiert, wenn Becher aus Asien per Schiff transportiert werden, als wenn sie per LKW von Herstellern in Europa geliefert werden.

Hier bei Limepack haben wir uns entschieden, eng mit mehreren Herstellern in Europa zusammenzuarbeiten. Dies gewährleistet günstige Preise für kleine und große Bestellmengen sowie eine schnelle Lieferung. Alle unsere bedruckten Pappbecher mit Logos werden in Europa produziert, wodurch beim Transport weniger CO2 ausgestoßen wird. Das ist gut für uns alle und für die Umwelt.

Content and Marketing Manager at Limepack

Alle Blogbeiträge arrow_forward
Zu Limepack
Folge uns auf